Filme & Serien | Halloween | Highlights

[Filme] #Horrorctober Returns

23. September 2018

Oktober-Zeit ist Horrorfilm-Zeit! Auch in diesem Jahr schauen wir wieder gemeinsam für den #Horrorctober Gruselfilme, dank der tollen Aktion von CineCouch. 13 Filme (oder andere Medien) können gewählt werden, die Liste wird online gestellt und dann schaut man diese Filme (oder liest oder spielt) und berichtet mit dem Hashtag #Horrorctober/#Horrorctober2018 immer mal wieder. Idealerweise werden die Listen zum Beispiel auf Letterboxd veröffentlicht, weil ich da aber nicht aktiv bin und auch meine Trakt.tv-Liste sicher nicht wirklich up-to-date halten werde, gibt es meine Liste – und dann die Kommentare zu den Filmen – wieder einmal hier im Blog.

Hier kommen meine Filme für den #Horrorctober. Es sind mehr als 13, für den Fall, dass dann doch noch einer aus den bekannten Streamingdiensten fliegt oder etwas ähnliches, unerfreuliches passieren sollte:

Stand: 1. November 2018

  1. Ghost Stories (2018)
    Check!
    Wow. Wird das vielleicht direkt mein Highlight in diesem Horrorctober? Hier geht es um den Skeptiker Prof. Goodman, der drei Geistergeschichten untersucht, um zu beweisen, dass sie rational zu erklären sind. Diese drei Geschichten sind echt schöne, solide Horrorfilm-Kurzfilme. Alles hängt natürlich irgendwie zusammen und die Auflösung hat mir richtig gut gefallen. Vor allem nachdem ich danach ein paar Interpretationen und Artikel zur Geschichte las. (9/10)
  2. A Quiet Place (2018)
    Check! 
    Auf diesen Film war ich schon schwer gespannt, weil viele sehr begeistert waren. Hier geht es um eine Familie, die in einer Welt lebt, in der alienartige Monster auf der Welt leben, die alles töten, was ihnen in die Quere kommt. Das Besondere: Sie reagieren nur auf Geräusche. Das heißt, solange man keine Geräusche verursacht, ist man ziemlich sicher. Natürlich ist das alles nicht so einfach … Die Atmosphäre hat mir richtig gut gefallen, weil man die Anspannung aller permanent fühlt. Leider gab es viele Dinge, die für mich komplett doof und unlogisch waren, was mir den Film dann doch wieder ziemlich kaputt gemacht hat. (6/10)
  3. Alien (1979)
  4. The Amityville Horror (1979)
  5. An American Werewolf in London (1981)
  6. The Cabinet of Dr. Caligari (1920)
  7. Don’t Breathe (2016)
  8. Freaks (1932)
  9. Friday the 13th Part 2 (1981)
  10. Hellraiser (1987)
  11. The House by the Cemetery (1981)
    Check!
    Ein Familie zieht in ein Haus neben dem Friedhof, in dem ein Wissenschaftler sich und seine Geliebte getötet hat. Es passieren natürlich sehr mysteriöse Dinge rund um den verschlossenen Keller. Sehr weird alles und es gab einige fiese Szenen … war leider aber insgesamt nicht so ganz mein Ding. (5/10)
  12. Let Me In (2010)
  13. Paranormal Activity (2007)
    Check! Also quasi. 
    Ich habe ungefähr 45 Minuten geguckt und musste dann leider abbrechen, weil die Wackelkamera zu viel war. Bis dahin hatte er mir richtig gut gefallen, menno.
  14. Poltergeist (1982)
    Check! Den Klassiker habe ich endlich nachgeholt und, ja, doch, hat mir gefallen. Es gab einige unerwartete Szenen und vor allem fand ich das Ende super. (7/10)
  15. The Purge (2013)
  16. Salem’s Lot (1979)
  17. Vampyr (1932)
    Check! 
    Ein Horror-Ur-Film. Natürlich nicht die leichteste Kost, aber immerhin schon mit Ton. Auch wenn man dem Film sehr anmerkt, dass alle beteiligten noch auf Stummfilm getrimmt waren: merkwürdig abgehackte Dialoge und zwischendurch doch recht viel Text. Die Geschichte hat mich jetzt nicht umgehauen, aber es gab doch einige verstörende Szenen. (5/10)

 

Fazit: Richtig viel geschafft hatte ich nun leider nicht. Grund war die Netflix-Serie “The Haunting of Hill House”. Die hat mir, relativ unerwartet, super gut gefallen. Daher mussten die Filme erst mal warten, weil ich in jeder freien Minute (und davon gab es im Oktober nicht sooo viele, auch ein Grund, warum es mit dem Horrorctober schwierig war) eine Folge sehen wollte. Aber dafür habe ich mit “Ghost Stories” eine richtige Perle gefunden, den ich unbedingt noch mal wieder sehen möchte.

Außerdem liegt auf meinem Nachttisch die Kurzgeschichten-Sammlung „The Haunted Library. Classic Ghost Stories“ von Tanya Kirk bereit. Ich plane auch hier die eine oder andere Geschichte zu lesen und werde dann berichten.

Angenehmes Gruseln wünsche ich euch! Seid ihr beim #Horrorctober auch dabei?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere